Aristoteles und Galilei

Hören Sie den Text einmal ganz und bearbeiten Sie erst allein und dann in der Gruppe folgende Aufgaben zum Globalverständnis:

  Text lesen



1.1. Wie viele Abschnitte enthält der Text?
1.2. Geben Sie jedem Abschnitt eine kurze, aber aussagekräftige Überschrift.
1.3. Geben Sie in eigenen Worten wieder
    - die Hauptaussagen der aristotelischen Physik
    - jeweils ein Beispiel, das diese Aussage zu belegen scheint,
    - die Hauptaussage von Galilei
1.4. Machen Sie eine Skizze zu den Experimenten von Galilei und bereiten Sie in der Gruppe einen Kurzvortrag hierzu vor.

Alternative: Schreiben Sie einen Dialog, in dem Aristoteles und Galilei über ihre Theorien streiten.

Entscheiden Sie in der Gruppe über die besten Lösungen und tragen Sie Ihr Ergebnis im Kurs vor.


Aufgabe 2. Beantworten Sie nun die Fragen zu Detailverständnis und Wortschatz:


2.1.Die Physik beschäftigt sich mit 

2.2. Die Grundlage für physikalische Erkenntnisse war früher 

2.3. Die Sonne 

2.4. Aristoteles 

2.5.Aristoteles vermutete 

2.6. Die aristotelische Bewegungslehre konnte nicht erklären: 

2.7. Aristoteles definierte eine Bewegungsrichtung 

2.8.Die Methode von Galilei unterschied sich von der des Aristoteles 

2.9.Wenn eine Kugel auf einer schiefen Ebene aufwärts rollt, dann 

2.10. Wenn eine Kugel auf einer horizontalen Fläche rollt, dann 

2.11.In dem zweiten Experiment veränderte Galilei  der schiefen Ebene.


2. Klicken Sie nun auf  "Auswerten" .

3. Wenn Sie weniger als 50% erreicht haben, wiederholen Sie die Übung bitte!

 

 


 
 <