img
Rätsel um die Lokalisierung
Wo lag das Emmaus des Lukas?
des neutestamentlichen Emmaus
Ziel der wissenschaftlichen Untersuchungen, die
soll gelüftet werden
im August 2006 stattfinden werden, soll die Freile-
gung der Schichten aus der herodianischen Zeit
des Zweiten Tempels sein. Dabei handelt es sich
Ausgrabung in Moza-Colonia wird 2006
um den historischen Zeithorizont des in die Weltli-
unter neuer Projektleitung fortgesetzt
teratur und -kunst eingegangenen Berichtes des
Evangelisten Lukas von
Nach dem schmerzlichen Verlust des 2004 verstor-
dem Gang zweier Jünger
benen Projektleiters und international bekannten For-
von Jerusalem nach Em-
Der Grabungsort wird vermessen und die Fundstellen genau markiert
schers Professor Carsten Peter Thiede und der
(locus 1, 2,3 ...)
maus und deren Begeg-
damit verbundenen
nung mit dem auferstan-
Die Sondierungen an einer bisher unbeachteten
Pause wird die archä-
denen Jesus Christus (Lk
Das Team entdeckte das
Stelle in Moza nahe der Autobahn zwischen Tel
ologische Grabung in
24, 13-35).
älteste Johanniter-Kreuzes
Aviv und Jerusalem wies eine einzigartige Besied-
Moza bei Jerusalem
lungskontinuität von der benjaminitischen Epoche
unter dem Titel Em-
Aufgrund von Keramik- und Kleinfunden aus den
des alten Testaments über das neutestamentliche
maus 2006 im Auftrag
Grabungen von 2001 bis 2004 hatte Professor
Dorf, von dem Lukas spricht, bis zur römischen
der STH BASEL fort-
Thiede eine alte Vermutung bestätigt, denen zu-
Veteranenkolonie, der byzantinischen Zeit und den
gesetzt.Als neuer Pro-
folge Emmaus nahe dem heutigen Moza liegen
Johanniter-Kreuzrittern des 12. Jahrhunderts nach.
jektleiter wurde der
könnte. An dieser Stel-
Archäologe Dr. Nor-
le baute der römische
Das Forschungsprojekt soll über mehrere Jahre fort-
bert Lurz aus Schön-
Kaiser Vespasian im
Christus in Emmaus, Rembrandt 1648
geführt werden. Nach der Kampagne Emmaus 2006
späten 1. Jahrhundert
aich bei Stuttgart be-
nach Christus eine Ve-
wird eine Ausstellung konzipiert sowie eine Vor-
nannt. Israelischer Kooperationspartner vor Ort ist
teranenkolonie (,,Colo-
tragsreihe.
die Israelische Antikenbehörde unter Leitung von
nia"). So wurde von An-
Raphael Lewis.
fang an eine mögliche
christliche Pilgertradi-
tion unterbunden. Der
Ort hiess laut dem jü-  
dischen Historker Fla- ggggfffffffff gggggEgon Lass beim Sortieren der Funde
vius Josephus in neutestamentlicher Zeit Emmaus
und kommt der Entferrnungsangabe des Lukas von
ca. 11 km sehr nahe. Andere Lokalisierungsver-
suche des neutestamentlichen Emmaus z. B. mit
dem von Jerusalem über 30 km entfernten Latrun-
Nikopolis sind aufgrund der Entfernung bis heute
umstritten geblieben.